DAS K-KARACHO. MOMENT MAL.

Wissen, was läuft. Da halten wir Sie auf dem Laufenden.

Papierloser Geschäftsbericht für die Stadtwerke.

11.2021. Bereits zum zweiten Mal wurden die k-konzeptler von den Stadtwerken Detmold beauftragt, den Geschäftsbericht als Website animiert und übersichtlich darzustellen.

So erhält man über das vergangene Jahr 2020 einen schnellen Überblick, mit der Möglichkeit, in die verschiedenen Bereiche tiefer einzusteigen. Diese umweltfreundliche und innovative Variante kommt gut an.

Neue Webseite zum Thema Abfall.

10.2021. Wann wird die Tonne abgeholt, was gehört in den Hausmüll und wo gibt es Abgabestellen? Die passenden Antworten dazu finden sich nun auf der von uns neu gestalteten Website abfall-lippe.de für den Abfallwirtschaftsverband Lippe.

Unser Ziel war es, durch ein freundliches Design, eine klare Sprache und eine übersichtliche Struktur auf die Menschen zuzugehen, die sich schnell zum Thema Abfall informieren wollen. Auch die Anpassung auf mobile Endgeräte ist heutzutage eine Grundvoraussetzung, um eine Website gut nutzbar zu machen und ansprechend darzustellen. Die Zusammenarbeit hat uns sehr viel Spaß gemacht und auf das gemeinsame Ergebnis sind wir stolz.

Das Magazin der Mobilität.

10.2021. Bereits zum siebten Mal beauftragte die TrögerGruppe die k-konzeptler, die Trögermobil zu entwickeln und zu realisieren. Redaktionsplan und Terminplan wurden mit dem Kunden abgestimmt und dann wurde recherchiert, interviewt, fotografiert, getextet und gestaltet. Einige Änderungen gegenüber den bisherigen Ausgaben sind die Umfangserweiterung und das umweltfreundlichere Material, auch bei der Veredelung des Titels wurde auf UV-Lack verzichtet und dafür eine Prägung eingesetzt. Die Zusammenarbeit mit der Trögerfamilie klappte wieder hervorragend und so kam die neue Trögermobil des ältesten MAN-Partners der Welt pünktlich bei den Kunden und den sechs Standorten der TrögerGruppe an.

Hochstimmung für Detmold.

09.2021. Markant ist er, der Wärmespeicher am Kronenplatz. Mit 26,5 m Höhe, 10 m Durchmesser und einem Fassungsvermögen von 1.850 m3 ist es die größte Thermoskanne in unserer Region.

Der Weg zu der Einweihung des Besagten und des Durchstichs zum Detmolder Bahnhof war coronabedingt kein leichter: Terminverschiebungen und die daraus resultierenden Anpassungen während der Planungs- und Realisierungsphase an Vorschriften und Hygienemaßnahmen forderten Flexibilität und hohen Aufwand von allen Beteiligten. So auch von den k-konzeptlern, die die Kampagne für die Hochstimmung ausgearbeitet und produziert haben.

Doch die meiste Arbeit und den größten Überblick musste die Pressesprecherin der Stadtwerke Detmold, Eva Ellminger leisten und haben. Und letztendlich war alles rechtzeitig fertig und hat geklappt: Am 28.08. gab es ab 16 Uhr Live-Musik, Comedy, Illumination und vieles mehr. Doch eines konnte leider nicht – wie gewünscht – realisiert werden: Das Wetter.

k-konzept: Verjüngt und Verstärkt.

08.2021. Die k-konzeptler begrüßen Tim Keißelt im Team, der fleißig an seiner Ausbildung (2016 Bachelorabschluss, 2020 Masterabschluss) gewerkelt und mit Bestnoten bestanden hat. Auch praktische Erfahrungen konnte er bereits durch Agenturjobs (moniteurs, Berlin; Mehrwerk, Bielefeld und yellow too, Berlin) mit den Schwerpunkten Branding und Informationsdesign sammeln.

Belohnt wurde das mit Auszeichnungen: Deutscher Designer Club – University Award: Jahresbericht FH Bielefeld und German Design Award – Nominee. Zu seinem Kundenportfolio gehörten: Schüco; Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft; Merck; Sparkassen Nassau, Osnabrück, Holstein; Konrad-Adenauer-Stiftung; German UPA; Deutsches Museum.

Ronja Frömelt ist schon seit gut zwei Jahren bei den k-konzeptlern und studiert parallel Medienproduktion an der TH OWL. Als Werkstudentin ist es fördernd und fordernd, zweigleisig zu agieren. Das schafft sie mit Bravour und wir haben sie gerne in unseren Reihen. Sie hat uns bisher u. a. bei dem Projekt „Senne für alle Sinne“, bei Lippemobil, den Stadtwerken Detmold, A & G Stahl und dem Campusmagazin der TH OWL kräftig unterstützt. Von Print über Out-of-Home (Außenwerbung) bis Web war alles dabei.

Das bedeutet Erfahrung, Wissen und Innovation als konstruktive Teammischung für kreative Konzepte im Sinne unserer Kunden. Zum Team: k-konzept.de/kontakt

Das Logo für gutes Klima in Lippe.

08.2021. Der Kreis Lippe stand Anfang 2013 vor der Herausforderung, die Vielzahl von großen, mittleren und kleinen Ideen, Projekten, Netzwerken, Strukturen und Aktivitäten noch zielgerichteter aufeinander abzustimmen und zu verzahnen. Eines der Instrumente hierfür war das Klimaschutzkonzept, mit dem der Kreis Strukturen wie die fünf Strategien ICH, HAUS, MOBILITÄT, WIRTSCHAFT und ERNEUERBARE ENERGIEN sowie den Klimapakt Lippe etabliert hat.

Mit dem Masterplan 100 % Klimaschutz erhöht und beschleunigt der Kreis Lippe seine Aktivitäten zur Umsetzung von geplanten Maßnahmen zur Neuinszenierung von Projekten und zur Beteiligung der Gesellschaft. Der Kreis Lippe hat sich auf den Weg gemacht, der Klimawende zu begegnen. Er verpflichtet sich, seine Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 % gegenüber 1990 zu senken und den Endenergieverbrauch im gleichen Zeitraum zu halbieren. Ehrgeizige Ziele, die nur gemeinsam zu erreichen sind.

Die k-konzeptler bekamen im letzten Jahr den Auftrag für den Klimapakt Lippe ein Logo und einen Claim zu entwickeln. "Handeln, Teilen, Nutzen" lautet das Motto des Klimapakts Lippe. In dem Netzwerk treffen alle zusammen, die sich für das Klima und die Umwelt Lippes einsetzen. Dabei hat sich der Klimapakt inzwischen zu einer Art Dachmarke für die Klimaschutzaktivitäten des Kreises Lippe entwickelt. Ein gutes Projekt für gute Projekte, da waren die k-konzeptler höchst motiviert, um eine authentische und positive Ausstrahlung zu erzielen.

klimapakt-lippe.de

Neuer Kunde. Neue Website.

07.2021. Mund zu Mund tut Gutes kund. Unser langjähriger Kunde, das Diakonische Werk im Kirchenkreis Vlotho e. V., hat uns dankenswerterweise weiterempfohlen und so konnten wir mit dem Diakonischen Werk im Ev. Kirchenkreis Herford einen neuen Kunden gewinnen.

Der erste Auftrag war auch nicht so ganz ohne: Eine schon umfangreiche, aber in die Jahre gekommene Website zu überarbeiten. Sie sollte nun deutlich auf die Sicht der Nutzer bzw. der Zielgruppen zugeschnitten sein und mehr Empathie zeigen. Ein generelles Verschlanken auf vielen Ebenen und klarere Zuordnungen wurden im zeitgemäßen Webdesign umgesetzt.

diakonie-herford.de

Neu: Sennewandern mit Sinneswandeln.

07.2021. Die Biologische Station Kreis Paderborn|Senne hatte für das EFFRE Projekt „Senne für alle Sinne“ die k-konzeptler mit der Erstellung und Umsetzung eines Marketing-Konzeptes beauftragt. Die k-konzeptler waren mit Freude und allen Sinnen dabei.

Herausgekommen ist ein Logo, ein Corporate Design, zahlreiche Piktogramme, ein Key-Visuell und crossmediale Umsetzungen, um dieses wanderbare Projekt in unserer Region und darüber hinaus bekannt zu machen. Auch die einzelnen Wanderkarten der 10 Erlebnistouren haben die k-konzeptler erstellt.

Die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer Peter Rüther und der Projektleiterin Carolin Schepers wollen wir hier gerne und ausdrücklich erwähnen. Und erfreulich ist es, dass einige Kommunen rund um die Senne das Projekt nun übernehmen und weiter fortführen. Das alles macht Sinn!

Dachtäglich im Einsatz.

06.2021. Das ist unser langjähriger Kunde Meyer zu Hücker. Vor 10 Jahren haben die k-konzeptler das Corporate Design, das Logo und den Claim entwickelt. Nun war es auch an der Zeit, die Website zu relaunchen, sowohl technisch als auch grafisch. Und die ist nun Dach und Nacht im Einsatz.

Apropos Einsatz, mit dem Firmengründer Sebastian war die Zusammenarbeit schon sehr erfrischend und konstruktiv und nun geht das mit Katja so weiter, also weiter so!

meyerzuhuecker.com

Es kommt dicker: 50 Jahre!

05.2021. Im Jubiläumsjahr unseres Kunden TH OWL ist das Campusmagazin Hochdruck deutlich umfangreicher ausgefallen. Hinter einer großen Zahl stehen auch großartige Themen und Projekte wie DC-Industries, enableIT oder MonoCab OWL und einige mehr. Mittlerweile ist es die dritte Ausgabe, die durch die k-konzeptler gestaltet wurde.

Die gute Zusammenarbeit ist konstruktiv und zielführend. Für die Einheit von Lehre und Forschung steht unsere Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe von Anfang an – weiter so! Reinschauen: th-owl.de

Checken. Kaufen. Fahren.

05.2021. Nachdem die k-konzeptler im letzten Jahr für die Kunden VVOWL (VerkehrsVerbund OWL) und mhv (MindenHerforder Verkehrsgesellschaft) den gemeinsamen Auftritt im ÖPNV unter der Dachmarke OWLmobil mit Logo, Corporate Design und App-Design entwickelt haben, ging es jetzt um die Darstellung und Vermarktung dieser App.

Die App informiert über die Mobilität mittels ÖPNV und ermöglicht den direkten Ticketkauf. Deswegen legten die k-konzeptler bei der Kampagne den Schwerpunkt auf Infografiken und klare und informative Aussagen. Plakate, Flyer, Bodenaufkleber, Online-Buttons und Busbeschriftungen fungieren als Botschafter der neuen OWLmobil App.

Ist die lippische Rose weg?

04.2021. Und die Erde eine Scheibe? Nein, beides stimmt nicht! Die lippische Rose ist und bleibt in Form des Wappens ein Hoheitszeichen des Kreises Lippe für offizielle Verwaltungsakte. Sie ist auch im Landeswappen von NRW – mittlerweile stark modifiziert – zu finden.

So sieht das Wappen mit der lippischen Rose aus. Für die allgemeine Kommunikation und zur Positionierung nutzt die Kreisverwaltung seit je her ein eigenes Logo. Das bisherige Logo ist fast 20 Jahre alt und nicht mehr medienkonform. Es wird nicht klar als Rose erkannt. Und es gibt sehr viele Variationen des Logos innerhalb der Kreisverwaltung. Abwandlungen der lippischen Rose aus dem Wappen gibt es auch bei einigen anderen Unternehmen und Institutionen in Lippe. Das führte zu Verwirrungen und zu keinem Alleinstellungsmerkmal. Übrigens ist es gang und gäbe: Viele andere Kreisverwaltungen beziehen sich nicht auf das Wappen und haben ihr eigenes Logo.


So sah das bisherige Logo der Kreisverwaltung aus. Bereits im Jahr 2019 schrieb die Kreisverwaltung die Ausarbeitung eines neuen Logos mit einem kompletten neuen Erscheinungsbild und Ausarbeitung von Vordrucken aus. Mit dem Ziel, aktuell, einheitlich und kostensparend für die Zukunft präsent zu sein. Sechs Agenturen beteiligten sich an dem Wettbewerb und die k-konzeptler erhielten den Auftrag, da sie bei allen Kriterien am besten abgeschnitten hatten. Bereits im März 2020 waren alle Arbeiten erledigt, aber durch Corona wurde die Veröffentlichung um ein Jahr verschoben.


So sieht das neue Logo der Kreisverwaltung aus. Es ist medienkonform, zukunftsfähig und klar. Es steht und argumentiert für Lippe: Durch die lippischen Farben, durch die 16 Kommunen in Lippe und durch die Form, die sich an dem Umriss des Kreises Lippe orientiert. Es versinnbildlicht Ausstrahlung, Kommunikation, Tradition und Innovation. Es bietet die Alleinstellung und die Profilierung in und außerhalb von Lippe. Das wird verstärkt durch den Claim „Heimat geben. Zukunft bieten.“ Dazu gestalteten die k-konzeptler ein modernes, sympathisches und dynamisches Erscheinungsbild.

30.000 Euro für das Logo? Auch das stimmt nicht: Der Betrag bezog sich auf das Logo und das umfangreiche Corporate Design nebst Vorlagen für die Verwaltung. Das spart Zeit und Geld. Dadurch wird über die Jahre diese Ausgabe amortisiert. Eine übliche Praxis, um Unternehmen/Verwaltungen attraktiv und zukunftsfähig aufzustellen.

Die k-konzeptler freuen sich über diesen Auftrag und das Ergebnis. Übrigens sind sie auch „lippische Rosenkavaliere“ – da, wo es Sinn macht.

Website frisch gebacken.

03.2021. Bei unserem langjährigen Kunden Heidsiek war es Zeit für einen Relaunch der Website. Also wurden die k-konzeptler erneut mit Design und Entwicklung gefordert. Gestalterisch und technisch zeigt sie sich nun von der aktuellen Seite. Eben frisch und besonders – genau wie die Backwaren.

Echte Handarbeit und Qualität haben bei Heidsiek Tradition. Und das schon seit 1929 und mittlerweile in der vierten Generation. Alles erste Sahne, denn sie backen es. Mit Liebe. cafe-heidsiek.de

Bisher der längste Auftrag.

03.2021. Für unseren langjährigen Kunden Parker Hannifin EMEA Distribution & VAC in Bielefeld haben wir das längste Projekt unserer bisherigen Schaffenszeit entwickelt. Für einen Skywalk, der seitlich durch eine große Halle geht, wurde ein Versorgungskanal mit Motiven auf 132 m Länge verkleidet. Auf Dibondplatten wurden die Mitarbeiter, die Produkte und die Historie von Parker dargestellt. Über diese Länge das so exakt zu montieren, war schon eine Meisterleistung. Maßgeblichen Anteil an der Entstehung und Realisierung hatte Bernd Schröer als Facility & EHS Manager.

Besucher, die dieses moderne Logistikzentrum besichtigen, können sich diese beeindruckende Galerie anschauen. Gleichzeitig sicher und mit bester Aussicht das fleißige Wirken von Mensch und Maschine in der Halle beobachten, ohne den Ablauf zu stören. Ein spannendes und langfristig angelegtes Projekt für die k-konzeptler, das in guter Zusammenarbeit entstand. Und weil es so schön war und ist, bekommt eine zweite Halle ebenfalls die Galerie des langen Bandes.

Gute Ideen sind weniger Müll.

02.2021. Die k-konzeptler haben einen neuen Kunden gewonnen. Mittels Pitch betreuen sie jetzt den Abfallwirtschaftsverband Lippe. Es geht um die Entwicklung einer Website und die Schaffung eines Namens, einer Wort-Bildmarke und eines Claims. Letztendlich sollen die Dachmarke und die einheitliche Website für drei Unternehmen entstehen, damit Synergien und Effizienz erzielt werden. Bisher gab es sehr konstruktive Gespräche und die k-konzeptler stecken schon mittendrin in diesen spannenden Aufgaben.

Die Website der fliegenden Socken.

02.2021. Es war an der Zeit, dass die Website des Familienzentrums Kita Pippi Langstrumpf aus den Socken kam und gestalterisch sowie technisch überarbeitet wurde. Die k-konzeptler betreuen ihren quirligen Nachbarn bereits seit mehreren Jahren und das sehr gerne. Hier wird viel für die kleinen Menschen getan und Kreativität gelebt.

Deswegen zitieren wir hier mal: „Wir machen stark fürs Leben! Durch selbstbestimmtes Lernen in Bewegung mit Kopf, Herz, Hand und Fuß. Unsere KiTa lebt Demokratie vor und lässt im täglichen Miteinander neue Räume und Wege entstehen. Wir unterstützen individuell, integrativ und inklusiv und l(i)eben ein multikulturelles und barrierefreies Miteinander auf allen Ebenen. Einen Einblick in unser Zusammenleben gewähren wir Ihnen per Klick.“ Dem ist nichts hinzuzufügen: kita-pippi.de

Zweites Campusmagazin Hochdruck.

01.2021. Für die TH OWL gestalteten wir das zweite Magazin noch in 2020. Auslöser und Bestätigung waren das durch k-konzept überarbeitete Magazin-CD und die Realisierung des ersten Magazins im Frühjahr.

In der jetzigen Ausgabe ranken sich spannende Themen rund um die Digitalisierung. Und sie beweisen die innovative und nachhaltige Ausrichtung dieser uns naheliegenden Hochschule.

Einfach mal reinklicken und reinblicken: th-owl.de

Diese Website verwendet Cookies. Beim Besuchen akzeptieren Sie unsere Erklärung zum Datenschutz. OK